Aus dem Vereinsleben –  Heimatverein Krauthausen e.V.    Verkehrsteilnehmerschulung  11. April im DGH   Zur diesjährigen Veranstaltung folgten 34 Interessierte der Einladung des Heimatvereins zum Vortrag unseres bewährten Dozenten Peter Obenauf.   Das Verkehrsgeschehen und Verkehrssituationen in und um Krauthausen und Eisenach waren Thema des Abends.   Herr Obenauf unterlegte seine Ausführungen mit Bildern der jeweiligen Örtlichkeiten bzw. des Verkehrs- geschehens, so dass die Darlegungen für uns gut nach vollziehbar waren.   So ging es u.a.  -  um das von ihm beobachtete Quad fahren am Sport -  und Freizeitplatz in Krauthausen von Min- derjährigen  -  die Problematik des Führerscheinumtausches mit Gültigkeiten und Fristen  -  Elektrokleinstfahrzeug - V erordnung  (voraussicht lich ab 17.05.2019)   -  die Unterschiede zwischen Segway, Hoverboards und Pedelecs   D er zweite Teil befasste sich mit konkreten Situationen bzw. der Beschilderung und de n  daraus folgen- den Konsequenzen:  -  Grundsätzliches Rechtsfahrgebot –  auch auf Autobahnen! Nu r wenn die rechte Spur durchgän- gig von LKW befahren wird, darf auf der Mittelspur gefahren werden.  -  Notwenige Einordnung beim Linksabbiegen im Gewerbegebiet Krauthausen  -  Die Beschilderung in der Ernst - Thälmann - Straße in Eisenach bzgl. der Geschwindigkeitsbe- g renzung auf 30km/h  -  Die Ausfahrten bzw. einmündenden Straßen zum Schäfersborn  -  Die aktuelle Baustelle in Stregda  -  Die abknickende Vorfahrtstraße in Madelungen  -  Die Situation in Krauthausen an der Mühle   Der Abend zeigte einmal mehr, wie wichtig die genaue Beobachtung der Verkehrssituation und die richti- ge Deutung der zuweilen etwas fragwürdigen Beschilderung ist.   Ein herzliches Dankeschön an Herrn Obenauf!    Christine Mayer - Bartsch